Abkürzungen der Fliegerei

X

X X-Ray int. Buchstabieralphabet (ICAO-Alphabet)
X Unknown unbekannt
X Cross kreuzen
X Times mal
X Experimental (Aircraft) Ein Fluggerät, das aus keiner Serienproduktion stammt (Einzelanfertigung, Versuchsmuster); siehe: Liste von Versuchsflugzeugen; Beispiele des US-Militärs: Bell X-1 und North American X-15
X Radar Only Frequency  
X On Request auf Anfrage
X X-Ray - Closed GAFOR-Wetter-Code für: Bodensicht unter 1,5 km (und/oder) Hauptwolkenuntergrenze unter 500 ft über der Bezugsfläche
1X Ausfall eines Triebwerkes spezielle Routen und Verfahren für den 1X-Fall
2X Ausfall von zwei Triebwerken macht nur für Flugzeuge mit mehr als zwei Triebwerken Sinn
XBAG Excess Baggage Übergepäck
X-BAND X-Band 8.000 - 12.000 MHz; siehe: Frequenzband
XBAR Crossbar (of Approach Lighting System)  
X-BLD Cross Bleed „Überkreuzbenutzung“ der Zapfluft für den Triebwerksstart, größere zweistrahlige Flugzeuge werden meist mit einem Hilfsaggregat gestartet (APU, ASU); nach dem Start der ersten Turbine wird gelegentlich die zweite Turbine mittels Zapfluft aus der gegenüberliegenden (Crossfeed) Turbine gestartet; bei einem Wiederanlassen eines in der Luft ausgegangenen Triebwerkes (inflight start, air start) reicht meist die Fluggeschwindigkeit, um das stehende Triebwerk im Windstrom (windmilling start) ausreichend schnell für den Startvorgang zu drehen (so das keine APU oder ähnliches benötigt wird); ist das Flugzeug jedoch zu langsam, dann braucht das stehende Triebwerk zum Anlassen Zapfluft vom laufenden Triebwerk; bei der B737 NG oder der B777 wird im Cockpit an den Triebwerksinstrumenten (EICAS-Monitor) über der N2-anzeige für das entsprechende Triebwerk der Hinweis „X-BLD“ eingeblendet, um anzuzeigen, dass das Flugzeug die Grenzen für einen normalen Airstart (inflight start envelope) überschritten hat und für den Triebwerksstart Cross-Bleed-Zapfluft erforderlich ist
XC Cross Country Überlandflug
XCM Extra Crew Member zusätzliches Besatzungsmitglied (meist auf dem Jumpseat, evtl. ein Flugtrainer im Cockpit oder ein FAA Line Check Pilot) - auch als Additional Crew Member (ACM) bezeichnet
XCOP Cancel Coordination Point  
XCPT Except außer
XCVR Transceiver  
XDCR Transducer Sensor (Sensortechnik)
XDUCER Transducer Sensor (Sensortechnik)
XF Experimental Fighter  
X-FEED Crossfeed Überkreuzeinspeisung (von der anderen Seite - Druckluft, Strom, Treibstoff, …)
XFER Transfer übertragen
XFL Exit Flight Level  
XFMR Transfer transferieren
XFR Transfer  
XFSS Auxiliary Flight Service Center  
XHOLD Cancel Hold  
XIFL Cancel Intermediate Fligth Level  
XIN Crossing Intentions  
XM Execution Manager  
XMET Cancel METAR  
XMISSION Transmission Übertragung
XMIT Transmit senden
XMITR Transmitter Sender
Xmits Transmits sendet, übermittelt
XMNS Transmission Übertragung
XMTR Transmitter Sendeanlage
XN Intersection Kreuzung, Schnittpunkt
XNG Crossing kreuzend, überquerend
XO Executive Officer Erster Offizier (Militär) - der Stellvertreter des Kommandierenden Offiziers (Commanding Officer - CO) und der Zweite in der Befehlskette
XPC External Power Contactor (Boeing 747)
XPCT Expect erwarten Sie
XPLN Cancel Plan  
XPD Transponder Radarantwortsender (siehe: XPDR)
XPDR Transponder Radarantwortsender; Kunstwort für engl. transmit (senden) und respond (antworten), dient zur Datenübertragung Bord-Boden zu Zwecken der Flugsicherung
XPNDR Transponder Radarantwortsender
XPOND Transponder Radarantwortsender
XPT Exit Point of a Sector  
XQDM Cancel QDM  
XRES Excess Reservation Passagier mit Buchung annulliert
XS Atmospherics atmosphärische Störungen
XSFL Cancel Supplementary Fligth Level  
XSSR Exit SSR (SSR = Secondary Surveillance Radar; Rundsicht-Sekundärradar; Sekundärradar)
XST Experimental Survivable Testbed die DARPA suchte Northrop und Lockheed aus, um einen „Stealth Demonstrator“ - den XST - zu entwerfen.
XTK Cross Track  
XTK Cross Track Distance  
XTK Cross Track Error  
XTRK Cross Track  
XTRK Cross Track Error  
XTRK Cancel Track  
XTT Cross Track Tolerance  
XWind Crosswind Seitenwind
XX Canceled Flug gestrichen
XX Ryan Air  
XX Heavy schwer (Wetterphänomene - z. B. XXRA - schwerer Regen)
XX+ Very Heavy sehr schwer